Jurysitzung des Innovation Lab – Zukunft nachhaltig gestalten in Nürtingen

Dienstleistung & Gewerbe, News, Sonstiges

Am 2. Juni fand die Jurysitzung des “Innovation Lab – Zukunft nachhaltig gestalten” in der future.box der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) statt. Die Teilnehmenden des „Innovation Labs – Zukunft nachhaltig gestalten“ haben in den letzten Monaten an ihren Ideen gefeilt und an diesem Tag die Ausarbeitungen in Form eines Pitches präsentiert. Das Innovation Lab in Nürtingen fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt.

Beim Innovation Lab haben die Teilnehmenden im Zeitraum von vier Monaten die Möglichkeit, in verschiedenen Workshops einen Innovationsprozess von der Idee bis zum Pitch zu durchlaufen. Dabei werden an den unterschiedlichen Workshoptagen verschiedene Methoden aufgegriffen, um die Teams zusammenzuführen und durch diesen Prozess voranzubringen.

Auf Basis der theoretischen Inhalte entwickelten sich die Teams und ihre Ideen sukzessive weiter und wurden dabei durch ein erfahrenes Trainerteam und erfolgreiche Gründer begleitet.

Die Jury bestand aus Sponsoren, Vertretern der beiden Städte Kirchheim unter Teck und Nürtingen, Vertretern der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) und des Regionalboards der bwcon.

Insgesamt entstanden drei innovative Geschätsideen. Das Gewinnerteam Goodfish4you widmete sich dem Fischkonsum der Zukunft. Saskia Kein und Giovanni Ambrosino durften sich über ein Preisgeld von 500 Euro freuen. Annik Englert und Karina Weber schafften es mit ReFacto auf den zweiten Platz. ReFacto setzte sich zum Ziel den Immobilienmarkt nachhaltig zu transformieren. Das dritte Team, bestehend aus Theresa Strobel-Vogt, Richard Frenzel, Sascha Falter und Steffen Greiner, tüftelfte an nopac. nopac will plastikfreie Kosmetikprodukte vertreiben.

Interesse am Innovation Lab selbst teilzunehmen oder der Jurysitzung beizuwohnen? Die Anmeldung für künftige Innovation Labs gibt es hier.

3
Jurysitzung des Innovation Lab - Zukunft nachhaltig gestalten in Nürtingen
Menü